Memling Fidel - rebec.com

historische Musikinstrumente

historische-Musikinstrumente.de

Direkt zum Seiteninhalt
Fideln

Die Memling Fidel

Eine Abbildung auf einem Schmuckkästchen im Memling Museum in Brügge bildet das Vorbild für diese 5-saitige Fidel. Hals, Griffbrett und Wirbelbrett sind aus einem Stück Kirschbaum gefertigt. Das Instrument verfügt über die bei allen von Memling gemalten Fideln typische flächige Form mit den langgestreckten C-Schallöchern. Bünde aus um den Hals geknotetem Bunddarm machen das Instrument auch für Neu- und Wiedereinsteiger insteressant.

5-saitige Fidel nach Hans Memling im Profil
Das Instrument ist in unterschiedlichen Stimmungen lieferbar. Klassisch bieten wir eine Violin/Viola-Stimmung an (c - g - d’- a’ - e’’), andere Stimmungen wie beispielsweise d - a - d’- a’- e’’ erlauben eine Kombination aus melodiösem Spiel mit eigener Bordunbegleitung. Dies wird vor allem bei Verwendung eines Rundbogens interessant, mit dem mehrere Saiten gleichzeitig gestrichen werden können. Oder die Melodie mit rhythmisiertem Bordun. Selbstverständlich erlaubt die Rundung des Stegs aber auch das melodiöse Spiel jeder einzelnen Saite für sich. Weitere Stimmungen sind selbstverständlich ebenfalls möglich.

Neben dem hier abgebildeten Instrument nach den Vorlagen von Bernard Ellis bieten wir auch ein Modell nach dem “Tryptichon des John Donne” von Hans Memling (National Gallery London) an. Dieses Instrument besticht durch 4 Intarsienarbeiten in der Decke und ist ebenfalls 5-saitig. Eine 6-saitige Fidel nach einem weiteren Gemälde von Memling (Alte Pinakothek München oder Prado Madrid) ist in Vorbereitung.

Zurück zum Seiteninhalt